Aktuelles

Hier finden Sie sämtliche News zum Thema MoRoPlant

2021

Neugründung der HKF Rezepturen GmbH

Gründung am 19. Februar 2021 unserer Deutschland Tochter HKF Rezepturen GmbH mit Sitz Kühlenthal


2020


TORFERSATZ

Die ersten Versuche Torf im Gartenbereich zu ersetzen sehen vielversprechend aus

Mehr…

Aktuell versuchen wir durch die Kombination des Feststoffes und biologischen Substraten Blumen- und Hortensienerden zu ersetzen, ohne das zusetzen von Mineraldüngern und Substraten welche nicht regional verfügbar sind.

Weniger…

FESTSTOFFE ALS HUMUS FÜR CO2 SPEICHERUNG

In den ersten Feldversuchen zeigt sich, dass neben der effizienten Düngewirkung auch schnell Humus aufgebaut werden kann

Mehr…

In einem Feldversuch mit Körnermais wurde 50% des Phosphors aus DAP durch unseren Feststoff aus Schweinegülle ersetzt. Die Bodenproben zeigen, dass festgelegter P aus dem Boden gelöst werden kann und eine Erhöhung des Humusgehaltes im Boden stattfindet.


Weniger…

2019

FIBL-LISTUNG FÜR FESTSTOFFE

Seit heute sind die beiden Feststoffe aus Schweine- und Rinderdung jeweils FiBL zertifiziert und dürfen somit in EG-Ökobetrieben eingesetzt werden

Mehr…

Weniger…

INNOVATIVES SEPARATIONSSYSTEM GEWINNT AUS GÜLLE GARTENDÜNGER

Nicht erst seit der neuen Düngeverordnung suchen Viehhalter nach neuen Lösungen, anfallende Gülle zu verwerten. Über einen revolutionären Ansatz zur Gülleaufbereitung informierten sich nun Vertreter des Landwirtschaftsministeriums und der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.

Mehr…

In der Pilotanlage werden mit einem Tonmineral und Stärke Feststoffe und Phosphat abgetrennt, wobei der Stickstoffanteil in etwa halbiert und der Phosphatanteil fast gänzlich (98-99%!) abgeschieden wird. Die Feststoffe können gelagert und pelletiert, auch als Gartendünger verkauft werden.

Durch die Reduzierung des Nährstoffeintrags trägt die Aufbereitungstechnik zum Umweltschutz in der Landwirtschaft und zum Schutz des Grundwassers bei. Gerade in Intensivgebieten bzw. besonders stickstoffbelasteten Gebieten, lässt sich durch dieses Verfahren der Nährstoffeintrag massiv reduzieren.

Insbesondere kleineren Betrieben, die keine eigene Anlage installieren können, ermöglicht die überbetrieblich einsetzbare Technik die Gülleverwertung und eine nachvollziehbare Kreislaufwirtschaft. Durch den reduzierten Nitrateintrag und die Möglichkeit, die Feststoffe als biologische Düngung zu nutzen, leistet das System einen wesentlichen Beitrag zur umweltschonenden Nutztierhaltung. Darüber hinaus erübrigen sich weitgehend Gülletransporte. Entsprechend große Resonanz hat das mobil einsetzbare System deutschlandweit auf der europäischen Leitmesse EuroTier gefunden, auf der das Verfahren auch durch die DLG eine Anerkennung in Gold für den Bereich „Abscheiderate Schwein und Rind“ erhalten hat.

Weniger…

2018